top of page

Hatha Yoga in Bern

Yogapose

"Yoga is not about self improvement it's about self acceptance."

Gurmukh Kaur Khalsa

                            !!!Wichtig!!!
Aktuell finden keine Hatha Yoga Lektionen statt. Schau gerne wieder bei uns vorbei. 

Wie geht es dir? Fühlst du dich manchmal gestresst durch den ganzen Leistungsdruck?

Dann ist dein Besuch bei mir in der BlueBox im wunderschönen Bauernhaus bei Bern Brünnen (Bern West) genau das Richtige. Bei mir gibt es keine Spiegel und keinen Wettkampf. Du darfst einfach nur du sein. 

Es ist mir wichtig, dass du dich jederzeit wohlfühlst. Dabei spielt es mir keine Rolle, wie du während den verschiedenen Yoga-Posen aussiehst. Viel wichtiger ist mir, was du dabei fühlst. Mein grösstes Anliegen ist dein persönliches Wachstum durch Yoga.

Was denkst du, wenn du den Begriff "Yoga" hörst?

Viele Menschen stellen heutzutage den Begriff Yoga mit dem Begriff Akrobatik gleich. Lass mich dir mitteilen, Yoga bedeutet nicht, dass du dich wie ein Gummiband verdrehen oder dich auf den Kopf stellen musst. Yoga ist keine Übungsform, denn der Begriff "Yoga" bedeutet Vereinigung oder Harmonie. 

Yoga beinhaltet viel mehr als "nur" Posen (Asanas). Das, was sich die westliche Welt oftmals unter Yoga vorstellt, ist nur ein Bruchteil einer der ältesten Wissenschaften der Welt, die den Menschen ganzheitlich betrachtet. Ganzheitlich bedeutet, dass der Mensch ein zu gleichen Teilen körperliches als auch geistiges Wesen ist. Bereits die Reise zu einem Selbst (Selbsterkenntnis), ist eine Form von Yoga.

 

Im Wesentlichen geht es beim Yoga darum, sich von den Lasten des Alltags zu befreien. Damit sind Rückenschmerzen durch zu langes Sitzen genauso gemeint wie innere Anspannung durch zu viel Stress. Yoga bietet körperliche Übungen, die unsere Beweglichkeit und Kraft erhöhen und meditative Techniken, deren Fokus auf geistiger Konzentration liegt. 

Hier gibt es gerade nichts zu buchen. Schaue bald wieder vorbei!

Alltägliche Vorteile

  • Beruhigung der Sinne

  • Reduktion und Linderung von Stress

  • Stabilisierung der eigenen Emotionen

  • Linderung von Angstzuständen und Depressionen

Mentale Vorteile

  • Reduktion oder Beseitigung der geistigen Ermüdung

  • Optimierung der Konzentration 

  • Verbesserter Fokus

  • Anregung der eigenen Kreativität

Körperliche Vorteile

  • Verbesserte Beweglichkeit in den Gelenken

  • Verbesserte Flexibilität im Bindegewebe

  • Stimulation des Lymphsystems & Reinigung des Körpers

Hatha Yoga

"Der Atem ist die Brücke, die deinen Körper mit
deinen Gedanken verbindet."
Thich Nhat Hanh

Was ist denn nun Hatha Yoga? 

Hatha Yoga ist eine Yogarichtung, die bereits seit tausenden von Jahren praktiziert wird. Bis heute ist sie die meist verbreitete Yogaart weltweit. Hatha Yoga beinhaltet die Praxis körperlicher Haltungen (Asanas) in Verbindung mit dem Bewusstsein des Atems (Pranayama), um den mentalen Fokus zu entwickeln und Geist, Körper und Seele zu verbinden. Hatha Yoga umfasst zudem Meditation und Entspannung.

Kurz gesagt, es ist eine Möglichkeit, den Körper zu benutzen, um das Selbst zu entdecken.

Der Begriff Hatha wird im Sanskrit oft als Macht oder Kraft übersetzt, er besteht jedoch zudem aus zwei Wörtern. "Ha" bedeutet die Sonnenenergie und Feuer und "Tha" bedeutet Mondenergie. Das Wort beschreibt bereits, was der Zweck von Hatha Yoga ist: das Ausbalancieren von Empfangen und Geben, deiner Sonnen- und Mondenergien, deiner männlichen und weiblichen Eigenschaften in deinem Körper und Geist. Dabei spielt der Atem eine zentrale Rolle. Denn durch deinen Atem verbindest du die zwei Polaritäten miteinander. Kurz formuliert: "ha" und "tha" werden via Atem zu Yoga (Vereinigung).

Yogautensilien

Was sind übliche Requisiten?

Manchmal werden nebst der klassischen Yogamatte Requisiten in einer Hatha Yoga Klasse verwendet. Diese können helfen, die Pose zugänglicher, sicherer oder angenehmer zu machen.

Mögliche Requisiten sind:

  • Meditationskissen

  • Yoga-Block

  • Leichte Decke

  • Yoga-Gurt

Deine Lieblings-Yogamatte bringst du am Besten selber mit. Solltest du gewisse Dinge nicht haben, mach dir keinen Kopf. Melde dich einfach bei mir - ich habe immer ein paar dieser Requisiten vor Ort. 

Für wen eignet sich Hatha Yoga?

Natürlich gibt es die sogenannten "Yoga-Überflieger", also Frauen und Männer, die aus dem Stand in einen Handstand wechseln und die Beine hinter ihre Ohren bringen können. Lass dich davon nicht abschrecken – diese Menschen, die wir häufig aus Sozialen Medien kennen, praktizieren Yoga seit Jahrzehnten, teilweise täglich. Deshalb nehme ich es vorweg: Du musst das nicht können oder sein. Hatha Yoga eignet sich grundsätzlich für jede Person (fast) jeder Altersgruppe. Aufgrund der eher ruhigeren und strukturierten Ausrichtung ist Hatha Yoga des Weiteren ideal für Anfänger geeignet. Denn jeder fängt erst einmal damit an, auf einer Yogamatte zu sitzen und tief zu atmen.  Die Stunden folgen einer klaren Abfolge und beinhalten die wichtigsten Yogaelemente wie Körper- und Atemübungen sowie Meditation. Du lernst die Techniken von Grund auf kennen und kannst deine Fähigkeiten Stück für Stück ausbauen.  Du kannst dir einmal pro Woche eine Stunde Zeit nehmen und trotzdem nach etwa einem Monat körperliche als auch seelische Veränderungen oder Erfolge feststellen. Mit Erfolgen meine ich, dass du durch gezielte Atmung ruhiger wirst und deine Gedanken besser kontrollieren kannst, mehr Energie hast und du dich generell vitaler und beweglicher fühlst. Auch fortgeschrittene Yogis kommen auf ihre Kosten, wenn sie einen Ausgleich zum Alltag suchen und ihren Körper und Geist sowohl stärken als auch entspannen wollen. Kleine Randnotiz: Wenn du dich primär körperlich auspowern möchtest und eher auf eine fitnessorientierte Yogarichtung aus bis, empfehle ich dir eine Yogarichtung wie beispielsweise Vinyasa-Flow.

Jetzt anmelden
bottom of page